Eine wie Alaska (John Green)

-toll geschrieben, mitreißend, nachdenklich-

Darum geht’s: Miles ist nicht beliebt. Oder hat besonders viele Freunde. Und so geht er auf eine neue Schule, ein Internat. Dort trifft er den Colonel, Takumi, Lara und Alaska. Alaska, das wilde, hübsche Mädchen mit den vielen Büchern, das so unberechenbar ist. Und er verliebt sich auf den ersten Blick in sie. Zusammen spielen sie Streiche, trinken und rauchen, bis Miles Leben eine gewaltige Wendung nimmt… Weiterlesen

Werbeanzeigen

Jahres Lese Horoskop

Hallo! Bald fängt das neue Jahr an. Manche freuen sich drauf, andere empfinden dieses ganze Getue als nervig und wieder andere flippen total aus, weil sie schon etwas geplant haben. Doch wie sieht es mit dem Lesen aus? Ich zeige euch hier ausführlich und in vollster Länge, wie die Sterne des Lesens stehen! 
(Das alles wurde nur von mir erfunden! Aber die Tipps sind wirklich gut…;)) Weiterlesen

Nur drei Worte – Love, Simon

– humorvoll, gut geschrieben, total süß –

Darum geht’s: Simon kennt Blue. Und wieder nicht. Besser gesagt: er weiß, wie er ist, was seine Geheimnisse sind und dass er witzig ist. Aber wer ist er im wirklichen Leben? Kennt Simon ihn gut? Sie gehen schließlich auf die selbe Schule. Während Simon Blue Emails schickt, verliebt er sich langsam aber sicher in ihn. Doch Blue will sich nicht mit ihm treffen. Noch nicht. Und dann weiß plötzlich jemand Simons Geheimnis. Und das über Blue dazu. Weiterlesen

Als wir fast mutig waren

-gut geschrieben, spannend, Geschwisterliebe-

Darum geht’s: Liberty denkt viel nach. Über das Tierreich, über den Vater, den sie nie hatte, über ihre Mutter und vor allem darüber, wie es weitergehen soll. Denn als sie mit ihrer kleinen Schwester Billie an einer Tankstelle weit weg von zu Hause zurückgelassen wird, muss sie sich um vieles kümmern: Um ihren Weg nach Hause, um Billie und darum, dass sie nicht von ihrer Schwester getrennt wird. Und sie fasst einen Plan: Sie muss nach Hause, zusammen mit Billie und dafür sorgen, dass alles wieder gut wird. Sie trägt die Verantwortung. Weiterlesen

Isola

– spannend, gut geschrieben, schlechtes Ende –

Darum geht’s: Vera, Solo, Elfe,… Dies sind sogenannte „Inselnamen“. Namen, die sich zwölf Jugendliche geben um auf der bewachten Insel Isola zu leben. Dort ist alles mit Kameras versehen. Alles wird beobachtet. Noch dazu wird dies als Stoff für einen Film verwendet. Vera weiß nicht so recht, was sie davon halten soll, als sie auf der Insel ankommt. Die Insel ist schön. Doch bald schon passiert etwas schreckliches. Und niemand weiß mehr, was auf Isola eigentlich geschieht. Weiterlesen

Die Spur der Bücher

-spannend, fantasy, gut geschrieben-

Darum geht’s: Mercy Amberdale beschafft Bücher. Kostbare Bücher und Sammlerstücke. Doch dafür wendet sie keine Bibliomantik, die Magie der Bücher, an. Dennoch sind ihre Kunden überzeugt von ihr. Detektivin? So würde sie sich niemals nennen. Erst als ihre Vergangenheit sie einholt und sie einen rätselhaften Mord aufklären muss, der irgendwie mit den anderen Geschehnissen und Geheimnissen Londons in Verbindung steht, erkennt sie, sie muss die Detektivin spielen. Für ihren verstorbenen Vater und ihre Freunde. Es wird sich schon zeigen, wie sie sich dabei schlägt.

Meine Meinung: Dieses Buch war von vorne bis hinten fesselnd und spannend. Die Geschichte war wunderbar aufgebaut und toll beschrieben. Auch die Charakteren machen die Handlung spannend. Jedes einzelne Kapitel war packend und ich freue mich einfach total auf den nächsten Band.

Sonstige Infos: erschienen im Fischer FJB Verlag
gebunden: 19,99€
Autor: Kai Meyer
ISBN:  978-3-8414-4005-1
448 Seiten

Bewertung in den verschiedenen Themen:*

Spannung: 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 
Liebe:         🙂
Fantasy:      🙂 🙂 🙂 🙂 🙂
Action:        🙂 🙂 🙂 🙂 

Witz:            🙂
Traurigkeit: 🙂 🙂 

*Höchste Bewertung: 5
niedrigste Bewertung: 0